useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden 3372
Signature: 3372
Add bookmark
Edit charter (old editor)
1436 September 01, Bologna
Jakob Bischof v. Adria richtet ein Sendschreiben an den Römischen König Sigismund und das Reich, insbesondere an die Herzöge von Österreich, Friedrich den Älteren, Albrecht und Friedrich den Jüngeren, dann an Ulrich v. Matsch Generalkapitän an der Etsch, an die Ritter Siegfried v. Niderthor, Wolfram Fritsch, Wilhelm Erbenere, Johann Gotschen, Michael und Oswald v. Wolkenstein, Gebrüder, Oswald Sebner und Sigmund v. Schlandersberg, ferner an Johann Herdenfelder Burggrafen von Tirol, Konrad Kunsberger Hauptmann in Versen, Wilhelm Lichtensteiner, Ingenuin Weinecker, Konrad und Johann Schlandersberger und an Andreas Vogt in Mals etc., vor allem aber Johann Bischof v. Chur, des Inhaltes, daß ihm Gottfried Niederhauser Landkomtur der Ballei an der Etsch und Johann Smollis Pfarrer zu Schlanders in der Diözese Chur zwei Urkunden des Papstes Eugen IV. von 14350131. Florenz, oben Nr. 3349 und 1436, August 30. Bologna, oben Nr. 3371, in ihrer Angelegenheit mit dem Bischof von Chur ergangen, vorgewiesen haben, auf Grund derer er, Bischof Jakob, befiehlt, daß sich die genannten Gesuchsteller mit seinem Exekutionsbrief zum Bischof von Chur begeben sollen, daß dieser Brief ferner an den Kirchentüren zu Schluderns, Schlanders, Naturns und Meran angeschlagen werden soll, ferner daß der Bischof von Chur sich dem Schiedsspruch unterwerfen, die von dem päpstlichen Auditor Lorenz v. Arezzo festgesetzten 30 fl Strafgeld und 16 fl Prozeßkosten bezahlen soll, widrigenfalls ihn nach 6 Tagen das Interdikt, nach weiteren 6 Tagen die Suspension treffen wird; den übrigen, die sich der Ausführung des Befehles widersetzen, droht auch noch Exkommunikation.
Source Regest: Udo ARNOLD/Marian TUMLER, Die Urkunden des Deutschordenszentralarchivs in Wien. Regesten I-III (=Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens 60/I-III, Marburg 2006- 2009) Nr. 3372
 


  • Current repository
  • Deutschordenszentralarchiv Wien,
  • Lengmoos

  • SealNotariatsinstrument mit dem Zeichen des Albert Ozen, Kleriker von Paderborn, päpstlicher und kaiserlicher Notar; Wachssiegel, rot, spitzoval, des Bischofs, sitzender hl. Petrus, mit der Rechten segnend, in der Linken die Schlüssel: s. jakobi dei gra adrian->zwang< sis episcopi; unter dem Stuhl Petri ein Schild mit drei Schrägbalken.
    • Graphics: 
      x
      abstracts
      • Ladurner S. 97; Pettenegg 1909

      Comment

      Or. Perg.;
      Places
      • Bologna
         
        x
        There are no annotations available for this image!
        The annotation you selected is not linked to a markup element!
        Related to:
        Content:
        Additional Description:
        A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.