useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Documento: Domstift 117
Assinatura: 117
Adicione um marcador de livros
Editar documento
1609 Januar 13
Sebastian Höpp, Schultheiß zu Großfischlingen, sowie die Gerichtsschöffen daselbst, Michael Dewalt, Veit Klein, Melchior Lauwer, Jakob Schmidt, Philipp Straub, Veit Herman und Stefan Weigel beurkunden, dass Hanß Hoffman, Schultheiß von Kleinfischlingen, und seine Frau Otilia den beiden „Lorentzianern“ des Speyerer Domstifts (Inhaber der Vikarie St. Laurentius Zacharias Pottinger und Georg Pröbstlin eine jährliche Gült von viereinhalb Gulden jährlich an St. Martin acht Tage vorher oder nachher für 75 Gulden, die sie von den Vikaren geliehen haben, geben. Als Pfand werden folgende Ländereien ausgeschrieben: Drei Teile an einem Morgen Acker im Oberfeld beim Langenstein, an der oberen Seite an das Land Niclaus Frech aus Bornheim stoßend, an der oberen Seite stoßend an das Land des Hanß Schmidt, am oberen Ende Hanß Roß von Kleinfischlingen, am unteren Ende der Bächinger Weg; ein Zweitel Acker am Bächinger Weg, an der oberen Seite die Propstei Hördt, an der unteren Seite Nick Frech zu Bornheim, am oberen Ende der Bächinger Weg, am unteren Ende die „Germansherren“ zu Speyer; ein Viertel Acker, an der oberen Seite die Frau des Wolf Hanßen von Kleinfischlingen, an der unteren Seite Marx Spieß, am oberen Ende das „Lambrechter Nonnengut“, am unteren Ende der Böchinger Weg; anderthalb Viertel Acker im Kaltenbronn, an der oberen Seite Hanß Dom, an der unteren Seite das „Lußersthaler Gut“, am oberen Ende der Kaltenbron; ein Morgen Acker im Kaltenbronnen bei der Brücke, an der oberen Seite Hanß Föß, an der unteren Gangolff Werner von Kleinfischlingen, am oberen Ende der Kaltenbronn, am unteren Ende die Frau des Ludreß Werner Becker von Kleinfischlingen, ein Viertel Acker am Landauer Weg an der oberen Seite die Patronei Hördt, an der unteren Seite Sebastian Spießen Erben zu Kleinfischlingen, am oberen Ende der „Pfarrwidthumb“ daselbst, am unteren Ende der Landauer Weg; ein halber Morgen Acker im Niederfeld, an der oberen Seite Erhardt Brahs Erben, an der unteren Seite Bastian Hoffman von Kleinfischlingen, am oberen Ende Klein Veltens Erben, am unteren Ende die „Germanßherren“ zu Speyer. Ein Viertel Jahr vorher kann die Gülte mit Ablösung der geliehenen Summe gekündigt werden.  
x

Comentário

Orig.-Perg.-Urk., Siegel von Johann Christof Hund von Saulheim, fürstlich-Speyerischer Faut zu Marientraut, Junker und Oberamtmann; 39 cm : 28,1 cm.
 
x
There are no annotations available for this image!
The annotation you selected is not linked to a markup element!
Related to:
Content:
Additional Description:
A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.