useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondWien, Jesuiten (1285-1762)
< previousCharters1285 - 1762
Charter: 1285
Date: 1285
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 20. Februar 1430
AbstractHerzog Albrecht bezeugt, daß die Erben des Seebecken dem Hanns von der Leitter herzoglichen Burggrafen zu Puechartztorff ein Haus sammt Weingarten zu Nussdorf, welches zwischen dem Nachlasse des Seebecken gehörte, zur Belohnung der demselben erwiesenen Dienste, freiwillig überlassen haben. abschrift.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 18. September 1430
AbstractHerzog Albrecht bezeugt, daß auf seine Bitte die namentlich aufgeführten Erben des weil. Niklas Seebeck zu Gunsten des Hans von der Leitten, herzoglichen Burggrafen zu Purkersdorf auf ihre Ansprüche an das Gut, Haus und Weingarten zu Nußdorf, das derselbe Niklas von den Brüdern Hans und Albrecht Sweinwartter gekauft hatte, verzichtet haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 7. Februar 1474
AbstractK. Friedrich IV. erlaubt dem Caspar Siczenberger seinem Diener in dem Hofe der Kinder des weiland Hanns Wuerffel von Rodaun zu Nussdorf an ihrer Statt feilen Wein vom Zapfen ausschenken zu dürfen, wie andere Nußdorfer Bürger und Inwohner, doch mit Entrichtung des Ungelts.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24. April 1568
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1568 VIII 15
Date: 15. August 1568
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images12
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 19. Dezember 1569
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1571 II 16
Date: 16. Februar 1571
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1594 IX 29
Date: 29. September 1594
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1595 V 22
Date: 22. Mai 1595
AbstractK. Rudolph II. bestätigt dem Lazarus Henkl einen inserierten Privilegium-Brief K. Friedrichs vom 7. Februar 1474, wodurch den Besitzern des Würfelhofs bey Nussdorf gestattet wird, gegen den gewöhnlichen Ungelt im Hofe Wein vom Zapfen auszuschenken.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1612 II 12
Date: 12. Februar 1612
AbstractDas Jesuiten-Collegium zu Wien verkauft dem Johann Curtius ?? Ein Häusel in der Kärnthnerstraße, das sogenannte Pilgram-Häusel, so von uralter Zeit her zu seinem Hofe, genannt St. Annahof gehört hatte.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1612 II 12
Date: 12. Februar 1612
AbstractRevers des Jesuitencollegiums in Wien in betreff des, bei dem Verkaufte des sogenannten Pilgram-Häusels in der Kärnthnerstraße sich vorbehaltenen Rückkaufsrechtes.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12. April 1630
AbstractK. Ferdinand II. bestätigt den Gebrüdern Elias, Gabriel und Georg Friedrich Henckel von Donnersmarck, die von ihrem Großvater Lazarus Henckel den Würfelhof und den Hof genannt Deineck zu Nussdorf mit den dazu gehörigen Weingärten geerbt haben, die darauf liegenden Freyheiten des Weinschenkrechts, Ausleitgebs, Verkaufs des Weins vom Zapfen oder unter den Reifen, auf die Exemtion vom Ungeld und die Bürgersteuer.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1693 VIII 22
Date: 22. August 1693
AbstractObige [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem Pater Rector des Jesuiten-Collegiums zu Krems das Drittel von der Steuer oder doppelten Gülte bey Wincklberg, und dem Hof zu Ober-Stockstall, bey der Herrschaft Lengenfeld und der Pfarre allda, dann bey dem Beneficium der Stifter bey der St. Catharina-Kapelle auf dem Hohenmarkt und St. Achatii Stift daselbst, item bey der Eberspergischen Gülten, bey dem Gut Millbach, und den Cärlingischen Gülten, nicht weniger bey dem Gut Muehltal und Hof Traghofen, um 1621 Gulden 5 Schilling 10 Pfenning.

Images13
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1693 VIII 25
Date: 25. August 1693
AbstractDie obigen Verordneten [Die N.Ö. Landschaft] verkaufen dem Pater Gabriel Hevenesi, Rector des Jesuiten Collegiums bey St. Anna zu Wien das Drittel der Landsteuer von dem Wirffelhof bey Nussdorf um 228 Gulden 2 Schilling 20 Pfenning und von dem Zehent zu Visendorf um 475 Gulden 5 Schilling 25 Pfenning zusammen um 704 Gulden 15 Pfenning.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 25. August 1693
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1693 VIII 26
Date: 26. August 1693
AbstractDie N.Ö. Landschafts Verordnete verkaufen dem Rector des Jesuiten-Collegiums zu Wien, Herrn Ferdinand de Gallo das Drittel der Landsteuer um 2337 Gulden 1 Schilling 15 Pfenning.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1693 VIII 26
Date: 26. August 1693
AbstractDieselben [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem gedachten Collegium [Jesuiten Collegium zu Wien] das Drittel von der Landsteuer bey Trestorf um 123 Gulden 6 Schilling.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1693 VIII 26
Date: 26. August 1693
AbstractDieselben [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem Rector des gedachten Collegiums das Drittel der Landsteuer bey Genserndorf und etliche Zehente daselbst herum für 812 Gulden 3 Schilling 5 Pfenning.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1693 VIII 26
Date: 26. August 1693
AbstractDieselben [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem obigen Rector [des Jesuiten Collegiums zu Wien] das Drittel von der Landsteuer bey St. Bernhard um 769 Gulden 6 Schilling 10 Pfenning.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742 VI 01
Date: 1. Juni 1742
AbstractDie Obigen [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem P. Rector des Jesuiten Collegiums bey S. Anna zu Wien das 3te Steuer-Drittel der Landsteuer für den Wuerfelhof zu Nussdorf und einen Zehent zu Voesendorf um eine 5 prozentige Capitals Steuer von 564 Gulden 2 Schilling.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742 VI 01
Date: 1. Juni 1742
AbstractDieselben [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem P. Rector des Jesuiten Collegiums zu Krems das 3te Steuer Drittel von der Landsteuer von der Herrschaft Laengenfeld, dem Gut Muehlthal, von dem Beneficium der St. Catharina Kapelle, von der Carolinischen Gülte, von der Eberspergischen Gülte, von dem von dem Gut Muehlthal herrührenden Viertl Getreid-Zehent, von 14 Joch Weingärten und vom Pfarrer zu Laengenfeld, zusammen um 722 Gulden 1 Schilling 10 Pfenning.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742 VI 01
Date: 1. Juni 1742
AbstractObige [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem obigen Rector [des Jesuiten Collgiums zu Wien] das 3te Steuer-Drittel von der im V.O. Mannhartsberg liegenden Propstey St. Bernhard, um 313 Gulden 6 Schilling.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742 VI 01
Date: 1. Juni 1742
AbstractDie Obigen [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem Rector des gedachten Collegiums [Jesuiten Collegium zu Krems] das 3te Steuer-Drittel wegen Winklberg und des Hofs zu Ober-Stockstall im V. U. M. um 390 Gulden 3 Schilling und 10 Pfenning.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742 VI 01
Date: 1. Juni 1742
AbstractDie N.Ö. Landschafts Verordnete verkaufen dem Pater Rector des Jesuiten Collegiums zu Wien das 3te Drittel der Landsteuer von dem im Viertl U. M. liegenden Gute Trestorf, von Genserndorf, von den Unterthanen zu Wezlstorf, dann von Zellerndorf um 1287 Gulden 7 Schilling.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742 VI 01
Date: 1. Juni 1742
AbstractObige [Die N.Ö. Landschaft Verordnete] verkaufen dem Pater Rector des Jesuiten Collegiums zu Wien das 3te Steuer-Drittel von dem Collegium um 1423 Gulden 6 Schilling 20 Pfenning.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1762 III 20
Date: 20. März 1762
AbstractDie N.Ö. Landschaft Verordnete verkaufen dem Jesuiten Collegium im königlichen Theresianum die Urbar Steuer von 74 vormals Vizedomischen dann ständischen Holden zu Egenburg V.U.M. zu 73 Gulden 30 Kreuzer, um 1470 Gulden.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1285 - 1762