useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Chartularium Sangallense 06 (1327-1347) 1329 VIII 07
Signature: 1329 VIII 07
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
7. August 1329, St. Gallen
Diethelm von Moos vergleicht sich mit Abt Hiltbold von St. Gallen über die Belehnung mit einem Geldzins anstelle eines Kornzinses aus dem Zehnten zu Wil.
Source Regest: Chartularium Sangallense VI, Nr. 3389, S. 62 (Thurg. UB IV, 1437.).
 

orig.
Current repository
StA St. Gallen JJJ.1 Nr. 11.

Siegel abh., Ø 3 cm, besch, +S.DIE. . .ELMI.D. . .MOS.Material: Pergament
Dimensions: 22/14 cm
  • notes extra sigillum
    • Rückvermerk (14. Jh.): Diethelm von Moss.
Graphics: 
x
Ich Diethalm von Mose1 vergich vnd tůn kunt allen den, die disen brief sehent lesent oder hoerent lesen, || daz min genaedige herre von gotz genaden apt Hiltplt.2 apt dez gotzhus von sant Gallen mit mir dez v´ber||ain ist komen fúr sich vnd sin nachkomen lieplich vnd minclich, daz er mir ain mark geltes an laigen lehen || lihen sol, er habe sie inhendez oder er koffe sie ald sú werd im ledig nu ze mal oder her nach, vnd beschaech, daz ain stosse dar vmbe wurde von ime oder sinen nachkomen vnd von mir, daz ich spraeche, ich wil an der stet oder die mark geltes nicht nemen, so sol der stosse vnd dirre kriek stan vf disen ersamen lúten hern Amor von Luterberg3, Amor von Horwun4, Hainr. von Leonberg5, vnd wenne die drige sprechent, ich soel an der stet nemen oder ich sige mit der mark geltes, die mir min herre apt Hiltplt. da vor genemte oder sin nachkome, wer der ist, bútet vnd lihet, gewert, so sol ich gewert sin der mark geltes, alz da vor geschriben ist, vnd sol och den vrsatz ledig lassen, den ich habe vs dem zehenden ze Wil6, zehen stukke kernen Wiler messes, an allen fúrzug, vnd waz ich brief dar vmbe habe, wie die standen, die súlen mich nichta) schirmen noch kain helfe tůn vmbe die sache, vnd sol der selbe brief7 mines herren apt Hiltpltz. da vor genemt an alle kraft sin vmbe die mark geltes gen ime vnd sinen nachkomen an alle wider rede, beschaech och, daz der drigen ainer oder mer oder sie alle ab giengen, daz got wende, so sol min herre apt Hiltplt. oder sin nachkome, wer der ist, vnd ich ane geuaerde ainen oder zwen oder drige alz schidlich dar gen, alz die ab gangen sint, vnd bin den och allez dez gebunden vmbe die vor geschriben mark geltes alz den vor genemten hern Amor von Luterberg, Amor von Horwun, Hainr. von Leonberg. Vnd daz diz war sige vnd staete belibe, dar vmbe so gip ich Diethlm. von Mose da vor genemte disen brief besigelt mit minem insigel. Diz beschach vnd wart dirre brief geben ze sant Gallen, an sant Afren tag, do man zalt von gotz gebúrte drúzehen hundert iar, dar nach in dem núnden vnd zwainzegesten jar.
Source Fulltext: Chartularium Sangallense VI, Nr. 3389, S. 62-63.

Original dating clausean sant Afren tag

Editions
  • UB St. Gallen III, 1330.


LanguageDeutsch

Notes
a)nicht über der Zeile nachgetragen. - 1 Diethelm v. Moos (wohl abg. Burg, Gem. Tannegg, Bez. Münchwilen TG). - 2 Hiltbold v. Wehrstein, 1318-1329. - 3 Amor I. v. Luterberg (abg. Burg, Gem. Oberwangen, Bez. Münchwilen TG), 1313-1353. -4 Amor II. v. Horben (Bez. Münchwilen TG), 1318-1333. - 5 Heinrich v. Leuberg (Gem. Zuzwil, Bez. Wil), 1306-1338. - 6 Wil, Stadt u. Bez. - 7 Nicht erhalten.
Places
  • St. Gallen
     
    x
    There are no annotations available for this image!
    The annotation you selected is not linked to a markup element!
    Related to:
    Content:
    Additional Description:
    A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.