useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Chartularium Sangallense 06 (1327-1347) 1331 X 22
Signature: 1331 X 22
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
22. Oktober 1331, Augsburg
Kaiser Ludwig der Bayer gebietet der Stadt St. Gallen, die Reichssteuer bis zum Betrag von 100 Mark und 100 Pfund an Herzog Konrad von Urslingen zu entrichten.
Source Regest: Chartularium Sangallense VI, Nr. 3467, S. 117 (Reg. Imp. 1314-1347, S. 84, Nr. 1364. - Schubring, Urslingen, 92.).
 

orig.
Current repository
Stadtarchiv St. Gallen Tr.V.2.

Siegel an rot/grünen Seidenfäden, Posse I, Tf. 51/1 mit Rücksiegel 51/2.Material: Pergament
Dimensions: 27/18 cm
  • notes extra sigillum
    • Rückvermerk (15. Jh., durchgestrichen): Bestaet br(ief).
Graphics: 

cop.
Abschr. (B), gleichzeitig, Bayer. Hauptstaatsarchiv München, Kurbayern Äusseres Archiv, 1158 (Jüngeres Register Kaiser Ludwigs), S. 18, Nr. 59, ohne die formelhaften Teile.

    x
    Wir Lvdowig von gots gnaden Romischer cheiser zů allen ziten merer dez richs veriehen || offenlich an disem brief, daz wir dem edeln mann Chunraden hertzogen vona) Vrslingen1 schuldik || sein hundert mark silbers vnd hundert pfunt haller vmb die dienst, die er vns vnd dem || reich getan hat, vnd haben im daz selb gelt verschaft vnd verschaffen ez im auch mit disem brief auf vnserer vnd dez reichs gewonlicher stewer zů sant Gallen, also daz er die selben stewer iaerlich ein nemen sol, als lang vntz er da von gewert vnd beriht wirt der egenanten hundert marck silbers vnd hundert pfunt haller gar vnd gantzlich. Da von gebieten wir dem rat vnd der gemain der stat zů sant Gallen, daz si im wartent sein mit der stewer, als lang vntz er dez vorgenanten geltes da von gewert wirt, vnd swenn si in dann gewert habent, so sagen wir si ledick vnd los mit disem brief. Vnd dar vber zů vrchund geben wir im disen brief mit vnserm insigel versigelten. Der geben ist zů Auspurch, an dem eritag nach Luce, do man zalt von Christes geburt driutzehenhundert jare, dar nach in dem einen vnd dreizzigistem jare, in dem sibentzehendem jare vnsers reichs vnd in dem vierden dez cheisertůms.
    Source Fulltext: Chartularium Sangallense VI, Nr. 3467, S. 117-118.

    Original dating clausean dem eritag nach Luce

    Editions
    • A.E. Oefele, Rerum Boicarum Scriptores . . . II (1763), S. 764 (nach B). - UB St. Gallen III, 1339 (nach A). - H. Bansa, Die Register der Kanzlei Ludwigs des Bayern (1974), S. 437, Nr. 585 (nach A u. B).

    Comment

    Geschrieben von Hand K 4 = H 43 der kaiserlichen Kanzlei.$$Zur Tilgung der Schuld an Konrad v. Urslingen vgl. Nr. 3501, 3510, 3538, 3565, 3605 und Bansa, a. a. O., Nr. 585 mit den Vorbemerkungen.


    LanguageDeutsch

    Notes
    a)hertzogen von auf Rasur. - 1 Konrad VI. v. Urslingen (Irslingen, n. Rottweil BW), 1304-1340.
    Places
    • Augsburg
       
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.