useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Illuminierte Urkunden 1328-12-24_Duisburg
Signature: 1328-12-24_Duisburg
Zoom image:
Add bookmark
1328-12-24, Avignon
Bischofsammelindulgenz (18 Aussteller) für das weltliche Damenstift Elten:
Erzbischof Guillelmus von Bar (Antibarensis) sowie die Bischöfe Angelus von Sulcis (Sulcitani [!]), Bartholomäus von Pistoja (Pistoriensis), Johannes von Ciudad-Rodrigo (Roderi), Johannes von Venafro (Venefrani), Jordanus von Acerno (Acernensis), Johannes von Moray (Moraviensis), Madius von Duvno (Demitensis), Robertus von Annaghdown (Enagdunensis), Johannes von Serbien (Sorbiensis), Guillelmus von Triest (Tergestinensis), Rudolfus von Cyzicus (Cyriquensis), Meletius von Gallipoli(Gallipolitani), Sergius von Kotor (Catarensis), Johannes von Amelia (Ameliensis), Radulfus von Down (Dunensis), Bonifatius von Sulcis (Sulcitani [!]) und Antonius von Sagona (Sagnonensis) erteilen all jenen einen Ablass von 40 Tagen (misericorditer in Domino relaxamus), die die in der Diözese Maastricht gelegene Kloster[kirche] des weltlichen Damenstifts Elten (monasterium abbatisse et conventus secularis ecclesie Altinensis, Traiectensis diocesis) an bestimmten Feiertagen und – soweit gegeben – in der jeweiligen Oktav reumütig und nach Ablegung der Beichte besuchen und dort welchen Messfeierlichkeiten auch immer beiwohnen, und zwar am Feiertag des Patrons der Kloster[kirche], zu Weihnachten, zu den Festen der Beschneidung und der Erscheinung des Herrn, am Karfreitag, zu Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, am Dreifaltigkeitstag, zu Fronleichnam, an allen Marienfeiertagen, an den Feiertagen des heiligen Johannes des Täufers und des Evangelisten Johannes, am Peter- und Paulstag, zu allen Apostel- und Evangelistenfesten, an den Feiertagen des heiligen Laurenz, des heiligen Stephan, des heiligen Georg, des heiligen Christophorus, der 10 000 Märtyrer, des heiligen Martin, des heiligen Nikolaus, des heiligen Augustinus, des heiligen Ambrosius, des heiligen Hieronymus, des heiligen Franziskus, der heiligen Maria Magdalena, der heiligen Katharina, der heiligen Margarete, der heiligen Barbara, der 11 000 Jungfrauen, zu Allerheiligen, zu Allerseelen sowie an allen Sonntagen, im Advent und in der Fastenzeit. Weiters wird all jenen Ablass gewährt, die den Priester beim Versehgang begleiten, die beim Abendläuten mit gebeugten Knien drei Ave Maria beten, die den Friedhof dieser Kloster[kirche] umschreiten und dabei für die Seelen der dort bestatteten Verstorbenen beten, die für den Bau, die Beleuchtung und die sonstige Ausstattung der genannten Kloster[kirche] aufkommen sowie jenen, die derselben entweder testamentarisch oder auf anderen Wegen Gold-, Silber- und Kleidungsspenden oder andere Notwendigkeiten zukommen lassen.

1329 August 8, s. l.
Bischof Johannes von Maastricht bestätigt die obige Indulgenz und fügt weitere 40 Tage Ablass hinzu.
Markus Gneiss
Source Regest: FWF Projekt P 26706-G21 "Illuminierte Urkunden"
Bearbeitungsstand: HOCH
 

Original
Current repository
Duisburg, Landesarchiv Nordrhrein-Westfalen Abt. Rheinland,
ehem.: Düsseldorf, Staatsarchiv .Stift Elten, Urk. 8

18 Siegelschnüre noch vorhanden, Reste von vier Siegeln (rotes Wachs); Siegel des bestätigenden Bischofs an Pergamentpressel, nur mehr bruchstückhaft vorhanden (rotes Wachs).Material: Pergament


  • notes extra sigillum
    • Auf der Vorderseite keine sichtbar, kein Bild der Rückseite vorhanden.
Graphics: 
x
  • Materielle Beschreibung: 
    Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz: Historisierte Initiale U(niversis) zu Textbeginn, erste Zeile mit vergrösserter Textualis, einige Binnenfelder hellrot gefüllt. Im Textblock drei vergrösserte einzeilige lombardenartig geformte Majuskeln, davon zwei mit Zacken-Aussparungen, die Binnenfelder hellrot gefüllt.
  • Fünf Zeilen hohe historisierte Initiale: in Feder gezeichnet und mit mehreren Hellrot-Tönen koloriert (kolorierte Federzeichnung). Im Binnenfeld eine Christusbüste, jedoch ohne die erhobenen Hände (diese erstmals im Ablass von 1328 Juni 7 für Léau). Der Buchstabenkörper mit ausgesparter und kolorierter Kreuzblüte bzw. Trifolien vor tintenfarbigem Grund.
  • Stil und Einordnung: 
    Das Stück stellt eine interessante Zwischenstufe bei der Illuminierung von Sammelablässen dar: Der Buchstabendekor wie die Gesichtszeichnung folgt dem, was bei den gezeichneten Vera-Ikon-Initialen bis 1328 üblich war, die Art, wie die Büste das Binnenfeld füllt und die Art des Nimbus weisen auf den moderneren Typ der Christusbüste. Der kreuzförmige Initialfortsatz rechts oben mit drei vollfarbigen Scheiben, die ausgesparten Trifolietten und der durch kurze Tintenstriche angedeutete Bart weisen auf den Zeichner mit den Masswerkmotiven. Es scheint, als hätte sich dieser an dem orientiert, was der neue Mitarbeiter der Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen für die Wiener Pankraz-Kapelle 1328 Mai 12 im linken Schaft gemacht hat.
  • Der Schreiber musste in das vorgeschriebene Formular die Bischofsnamen ziemlich hineinzwängen; beim Eintragen des Empfängers hingegen hatte er genügend Platz zur Verfügung.
  • Martin Roland, Gabriele Bartz
x

Comment

Arenga (Incipit): Pia mater ecclesia ... .
Die Avignoner Kanzlei benutzte für diese Urkunde ein Standardformular und -diktat; nicht einmal der Patron der Kirche - der heilige Vitus - wird namentlich erwähnt. Bis auf die Aussteller, den Empfängerort und kleinere Stellen bei den Ablassbedingungen war die Urkunde vollkommen vorgeschrieben.
Das Stift Elten wurde im Jahr 967 gegründet. Schon kurze Zeit später erwarb Kaiser Otto I. das Stift, das somit reichsunmittelbar wurde. Die Äbtissinnen zählten wohl schon seit dem ausgehenden 12. Jahrhundert zum Reichsfürstenstand, wobei dies erstmals für das Jahr 1403 mit Sicherheit belegt ist, vgl. dazu: http://resikom.adw-goettingen.gwdg.de/Artikel/PDF/B_4_2_Elten.pdf.
Markus Gneiss
Places
  • Avignon
    • Type: Ausstellungsort
  • Deutschland
    • Type: Region
  • Elten
    • Type: Empfängerort
  • Frankreich (Kurie)
    • Type: Region
  • Nordrhein-Westfalen
    • Type: Region
Persons
  • Angelus von Sulcis
    • Antonius von Sagona
      • Bartholomäus von Pistoja
        • Bonifatius von Sulcis
          • Guillelmus von Triest
            • Guillelmus von Bar
              • Johannes von Ciudad-Rodrigo
                • Johannes von Maastricht
                  • Johannes von Moray
                    • Johannes von Amelia
                      • Johannes von Serbien
                        • Johannes von Venafro
                          • Jordanus von Acerno
                            • Madius von Duvno
                              • Meletius von Gallipoli
                                • Radulfus von Down
                                  • Robertus von Annaghdown
                                    • Rudolfus von Cyzicus
                                      • Sergius von Kotor
                                        Keywords
                                        • Illuminated Charters: Niveaus:
                                          • N1: historiated
                                          • N1: with Additional Colours
                                          • N1: painted
                                        • Illurk-Urkundenart:
                                          • Bischofsammelindulgenz
                                        • Glossary of illuminated charters (in German):
                                          • Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz
                                          • Vera-Ikon-Typus
                                          • Christusbüste
                                          • Zeichner mit den Masswerkmotiven
                                          • Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen
                                        x
                                        There are no annotations available for this image!
                                        The annotation you selected is not linked to a markup element!
                                        Related to:
                                        Content:
                                        Additional Description:
                                        A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.