useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Illuminierte Urkunden 1329-99-99_Heggen
Signature: 1329-99-99_Heggen
Zoom image:
Add bookmark
1329-99-99 (wohl vor 08-07; vgl. Weihetag von Papst Johannes XXII.), Avignon
Bischofsammelindulgenz (17 Aussteller) für die Antonius-Kapelle in Heggen:
Erzbischof Bartholomäus von Siponto (Sipontinus) sowie die Bischöfe Madius von Duvno (Demitensis), Guillelmus von [...; stark verblasst], Johannes von [...; stark verblasst], Jordanus von Acerno (Acernensis), Radulfus von [...; stark verblasst], Antonius von Sagona (Sagonensis), Rodulfus von Cyzkius (Sirianus ?), Sergius von Kotor (Catarensis), Johannes von Amelia (Ameliensis), Andreas von Belgrad (Albensis), Angelus von Sulcis (Sulcitani), Johannes von Budua (Bodanensis), Meletius von Gallipoli (Gallipolitani), Johannes von Moray (Moraviensis) und Bonifatius von Sulcis (Sulcitani [!]) erteilen all jenen einen Ablass von 40 Tagen (misericorditer in Domino relaxamus), die die in der Diözese Köln gelegene und zu Ehren des heiligen Antonius gegründete Kapelle in Heggen (capella in Heyne, Coloniensis diocesis, fundata in honore sancti Antonii confessoris) an bestimmten Festtagen und – soweit gegeben – in der jeweiligen Oktav reumütig und nach Ablegung der Beichte besuchen und dort Morgen- und Abendmessen oder welchen Messfeierlichkeiten auch immer beiwohnen, und zwar an den Feiertagen der Kapelle [!]; offenbar fehlt hier das Patrozinium], zu Weihnachten, zu den Festen der Beschneidung und der Erscheinung des Herrn, am Karfreitag, zu den Festen der Auferstehung und der Himmelfahrt Christi, zu Pfingsten, an allen Marienfeietertagen, am Peter- und Paulstag, zu allen Apostel und Evangelistenfesten, zu den Festen des heiligen Erzengels , des heiligen Johannes des Täufers, am Kreuzauffindungstag, am Kreuzerhöhungstag, an den Feiertagen des heiligen Stephan, des heiligen Laurenz, des heiligen Georg, des heiligen Mauritius, des heiligen Vinzenz, des heiligen Clemens, des heiligen Hilarius, des heiligen Martin, des heiligen Nikolaus, des heiligen Gregor, des heiligen Antonius, des heiligen Augustinus, der heiligen Maria Magdalena, der heiligen Katharina, der heiligen Margarete, der heiligen Agnes, der heiligen Agathe, der heiligen Lucia, der heiligen Barabra, der heiligen Gertrud, der 11 000 Jungfrauen, der heiligen Anna, Mutter der Maria, der heiligen Elisabeth, der heiligen Walburga, zu Allerheiligen, zu Allerseelen, am Weihetag der Kapelle, an allen Sonntagen, im Advent und in der Fastenzeit. Weiters wird all jenen Ablass gewährt, die für den Bau, die Beleuchtung und die Ausstattung der Kapelle aufkommen, die der Kapelle entweder testamentarisch oder auf anderen Wegen Gold-, Silber- oder Kleidungsspenden zukommen lassen, die an Messfeierlichkeiten und Predigten am Sonntag, an Feiertagen und besonders an der heiligen Maria geweihten Messen teilnehmen, die beim Abendläuten drei Ave Maria beten, die an Messfeierlichkeiten und Predigten des Priesters Ludolf von Boylie (Lodolphi de Boylie) teilnehmen und denen, die für die Gesundheit desselben Ludolf beten, solange dieser lebt, und für dessen Seele, wenn er verstorben ist das Vater Unser mit einem Engelsgruss beten.
Markus Gneiss
Source Regest: FWF Projekt P 26706-G21 "Illuminierte Urkunden"
Bearbeitungsstand: HOCH
 

Original
Current repository
Heggen, Pfarrarchiv, Urk. 1

17 Seidenschnüre noch erhalten, alle Siegel abgefallen


  • notes extra sigillum
    • Auf der Plica sind die Namen der Siegler in der Reihenfolge der Besiegelung notiert.
Graphics: 
x
  • Materielle Beschreibung: 
    Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz: Initiale U(niversis) zu Textbeginn, die weiteren vergrösserten Initialen in der ersten Zeile mit Blattformen, die aus den farbigen Binnenfeldern ausgespart sind, das „m“ mit Fischen. Im Textblock eine zweizeilige Initiale der gleichen Art.
  • Neun Zeilen hohe historisierte Initiale zu Textbeginn: in Feder gezeichnet und koloriert (kolorierte Federzeichnung). Im Binnenfeld eine Christusbüste mit erhobenen Händen. Der Buchstabenkörper mit ausgesparter Rosette und Trifolien (links) bzw. einer Blattranke mit Kopf (rechts) vor farbigem Grund. Das Binnenfeld der Initiale schliesst in etwa mit dem Textspiegel ab, der linke Buchstabenkörper ragt in den Randbereich.
  • Ob (U)niversis aufgrund des schlechten Erhaltungszustands nicht mehr sichtbar ist, ob das Wortteil bewusst entfernt oder ob es für eine besondere Gestaltung ausgspart wurde, lässt sich nach jetzigem Kenntnisstand nicht entscheiden.
  • Stil und Einordnung: 
    Bei dem Ausführenden der Initiale handelt es sich um den Zeichner mit den Masswerkmotiven. Bereits 1328 Dezember 24 für das weltliche Damenstift Elten hat er den Illustrationstyp mit der Christusbüste genutzt. In der Urkunde für Heggen hat er sich dem von seinen Kollegen praktizierten stärker angepasst und übernimmt auch die erhobenen Hände, selbst wenn er keine Wundmale angibt. Das an ein Radfenster erinnernde Ornament links stammt aus seinem Repertoire; das etwas verunglückte Mischwesen im rechten Schaft hat er von einem anderen Zeichner übernommen (vgl. 1328 Juni 7 für Léau). Für den Christus im Binnenfeld orientiert er sich freilich nicht an den Arbeiten seiner Kollegen in der Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen; er nutzt einen Typus, dessen Kinnpartie uncharakterisiert bleibt, wie auch der Bart nur durch einige Wellenlinien gekennzeichnet ist; damit greift er auf die rein graphische Gestaltung des Vera-Ikon-Typs zurück.
  • Martin Roland, Gabriele Bartz
x
Bibliography

Comment

Arenga (Incipit): Pia mater ecclesia ... .
Markus Gneiss
Places
  • Avignon
    • Type: Ausstellungsort
  • Deutschland
    • Type: Region
  • Frankreich (Kurie)
    • Type: Region
  • Heggen
    • Type: Empfängerort
  • Nordrhein-Westfalen
    • Type: Region
Persons
  • Andreas von Belgrad
    • Angelus von Sulcis
      • Antonius von Sagona
        • Bartholomäus von Siponto
          • Bonifatius von Sulcis
            • Guillelmus von
              • Johannes von
                • Johannes von Amelia
                  • Johannes von Budua
                    • Johannes von Moray
                      • Jordanus von Acerno
                        • Madius von Duvno
                          • Meletius von Gallipoli
                            • Radulfus von
                              • Rodulfus von Cyzkius
                                • Sergius von Kotor
                                  Keywords
                                  • Illuminated Charters: Niveaus:
                                    • N1: Initials
                                    • N1: historiated
                                    • N1: with Additional Colours
                                    • N1: drawn
                                    • N2: figural
                                    • N2: zoomorophic
                                  • Illurk-Urkundenart:
                                    • Bischofsammelindulgenz
                                  • Glossary of illuminated charters (in German):
                                    • Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz
                                    • Christusbüste
                                    • Zeichner mit den Masswerkmotiven
                                    • Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen
                                    • Vera-Ikon-Typus
                                  x
                                  There are no annotations available for this image!
                                  The annotation you selected is not linked to a markup element!
                                  Related to:
                                  Content:
                                  Additional Description:
                                  A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.