useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Illuminierte Urkunden 1335-01-16_Muenster
Signature: 1335-01-16_Muenster
Zoom image:
Add bookmark
1335-01-16, Avignon
Bischofsammelindulgenz (16 Aussteller) für Kloster Böddecken bei Paderborn:
Die Bischöfe Gorzias von Belluno-Feltre (Feltrensis et Belunensis), Angelus von Grosseto (Grossitani), Bonifatius von Krbava (Corbaviensis), Andreas von Coron (Coronensis), Guillelmus von Täbris (Taurisiensis), Galganus von Aleria (Aleriensis), Nikolaus von Karpathos (Scarpatensis), Jordanus von Bobbio (Bobiensis), Johannes von Clonfert (Clonensis), Johannes von Senj (Signensis), Thomas von Knin (Tiniensis), Arnaldus von Segni (Signini), Bernardus von Dschordschan (Diagorganensis), Philipp von Salona (Salonensis), Raimundus von Kotor (Catharensis) und Alamannus von Soana (Suanensis) erteilen all jenen einen Ablass von 40 Tagen (misericorditer in Domino relaxamus), die die in der Diözese Paderborn gelegene und zu Ehren des heiligen Johannes des Täufers und des heiligen Meinolf errichtete Pfarrkirche in Böddeken (ecclesia parrochialis in Bodecken, Paderburnensis diocesis, fundata in honore sancti Johannis baptiste et Maynulfi) an bestimmten Festtagen und – soweit gegeben – in der jeweiligen Oktav reumütig und nach Ablegung der Beichte besuchen, und zwar an den Festtagen aller Heiligen, zu deren Ehren Altäre in der Kirche geweiht sind, am Kirchweihtag, zu Weihnachten, zu den Festen der Beschneidung und der Erscheinung des Herrn, am Karfreitag, zu Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, am Dreifaltigkeitstag, zu Fronleichnam, am Kreuzauffindungstag, am Kreuzerhöhungstag, an allen Marienfeiertagen, an den Feiertagen des heiligen Erzengels Michael, zu den Festen der Geburt und der Enthauptung des heiligen Johannes des Täufers, am Peter- und Paulstag, zu allen Apostel- und Evangelistenfesten, an den Feiertagen des heiligen Stephan, des heiligen Laurenz, des heiligen Vinzenz, der heiligen Kosmas und Damian, des heiligen Martin, des heiligen Nikolaus, des heiligen Gregor, des heiligen Augustinus, des heiligen Ambrosius, des heiligen Hieronymus, der heiligen Maria Magdalena, der heiligen Katharina, der heiligen Margarete, der heiligen Cäcilie, der heiligen Lucia, der heiligen Agathe, der heiligen Agnes, der heiligen Barbara, der 11 000 Jungfrauen, zu Allerheiligen, zu Allerseelen, an jedem Sonntag und Samstag sowie alle Festtage des Festgrades IX lectiones. Weiters wird all jenen Ablass gewährt, die den Priester beim Versehgang begleiten, die beim Abendläuten mit gebeugten Knien drei Ave Maria beten, die für den Bau, die Beleuchtung und die sonstige Ausstattung der Kirche aufkommen, die der Kirche entweder testamentarisch oder auf anderen Wegen Gold-, Silber- oder Kleidungsspenden zukommen lassen, die beim Umgang am Friedhof der Kirche für die Verstorbenen beten, die sich auf diesem Friedhof ihre Grabstätte aussuchen sowie jenen, die die Kirche an den Festtagen ihrer Patrone – des heiligen Johannes des Täufers und des heiligen Meinolf – besuchen.

1435 November 10 (in profesto beati Martini)
Erzbischof Dietrich [II.] von Köln (Theodericus ... Coloniensis ecclesie archiepiscopus) gibt seine Zustimmung (approbamus) zur obigen Indulgenz und erteilt (indulgemus) weitere 40 Tage Ablass.
Markus Gneiss
Source Regest: FWF Projekt P 26706-G21 "Illuminierte Urkunden"
Bearbeitungsstand: HOCH
 

Original
Current repository
Münster, Nordrhein-Westfälisches Staatsarchiv, Urkundenselekt, Ablassbrief 10
ehem.: Stift Böddecken, Urk. Nr. 16.
ehem.: Gehrkens’sche Urkundensammlung, Nr. 39.

15 Siegelschnüre noch erhalten; das Siegel des bestätigenden Bischofs an Pergamentpressel. Wieviele Siegel an den Schnüren noch hängen ist aus dem Foto icht ersichtlich.Material: Pergament


  • notes extra sigillum
    • Arenga (Incipit): Pia mater ecclesia ... .
      Vermerke: auf der Vorderseite keine sichtbar, kein Bild der Rückseite vorhanden.
Graphics: 
x
  • Materielle Beschreibung: 
    Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz: Historisierte Initiale U(niversis) zu Textbeginn, die drei weiteren vergrösserten Initialen in der ersten Zeile mit Aussparungen vor farbigem Grund in den Binnenfeldern. Zwei vergrösserte einzeilige Initialen im Text ebenfalls farbig gefüllt.
  • Acht Zeilen hohe historisierte Initiale zu Textbeginn: in Feder vorgezeichnet und mit Farben ausgemalt (rot, grün, lila und dunkelocker). Im Binnenfeld Christusbüste mit erhobenen Händen vor lila Hintergrund. Der rot-grün gespaltene Buchstabenkörper mit Aussparungen aus Blattranken vor farbigem Grund gestaltet. Die Zwickel des Initialfeldes lila gefüllt. Der Buchstabe ragt nach links in den Rand hinaus, wobei die innere Begrenzung des Bogens in etwa am Textspiegel ansetzt. Am Rand oben und an den Seiten Doppellinierung erkennbar.
  • Stil und Einordnung: 
    Einfache Ausführung ohne weiteren Dekor. Avignoner Bischofsammelablässe sind seit 1328 im Binnenfeld mit einer Christusbüste versehen (erstmals nachweisbar 1328 Juni 7 für Léau). Sieben Jahre später erscheint sie angesichts der ikonographischen Diversifizierung und der Entwicklung des Rahmentyps fast anachronistisch.
  • Dabei zeigt ein Vergleich mit einer solchen frühen Initiale (1331 März 28 für Purgstall), wie sich die Buchmaler künstlerisch weiterentwickelt haben: Die Zeichnung von Bart und Haaren wird mit Federstrichen vorgezeichnet und anschliessend laviert. Auch die Lavierung unter den Brauen wirkt flüssiger, professioneller. Es bedarf weiterer Prüfung, ob der Ablass für Kloster Böddecken vom Zeichner 4 der Christusbüsten illuminiert wurde.
  • Martin Roland, Gabriele Bartz
x
Bibliography

Comment

Bemerkenswert ist, dass die bischöfliche Bestätigung erst über 100 Jahre nach der Gewährung des Ablasses erfolgte.
Places
  • Avignon
    • Type: Ausstellungsort
  • Böddeken
    • Type: Empfängerort
  • Deutschland
    • Type: Region
  • Frankreich (Kurie)
    • Type: Region
  • Nordrhein-Westfalen
    • Type: Region
Persons
  • Alamannus von Soana
    • Andreas von Coron
      • Angelus von Grosseto
        • Arnaldus von Segni
          • Bernardus von Dschordschan
            • Bonifatius von Krbava
              • Dietrich [II.] von Köln
                • Galganus von Aleria
                  • Gorzias von Belluno-Feltre
                    • Guillelmus von Täbris
                      • Johannes von Clonfert
                        • Johannes von Senj
                          • Jordanus von Bobbio
                            • Nikolaus von Karpathos
                              • Philipp von Salona
                                • Raimundus von Kotor
                                  • Thomas von Knin
                                    Keywords
                                    • Illuminated Charters: Niveaus:
                                      • N1: historiated
                                      • N1: Initials
                                      • N1: with Additional Colours
                                      • N1: painted
                                    • Illurk-Urkundenart:
                                      • Bischofsammelindulgenz
                                    • Glossary of illuminated charters (in German):
                                      • Historisierte Avignoner Bischofsammelindulgenz
                                      • Christusbüste
                                      • Ikonographische Diversifizierung
                                      • Rahmentyp
                                      • Zeichner 4 der Christusbüsten
                                    x
                                    There are no annotations available for this image!
                                    The annotation you selected is not linked to a markup element!
                                    Related to:
                                    Content:
                                    Additional Description:
                                    A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.