Choose a lemma:

Weitere Glossareinträge

Heraldische Begriffe

ausklappenFlorator für St. Stephan

Auch nachdem die Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen ihre Tätigkeit eingestellt hat (letztes, bisher bekanntes Beispiel 1348 März 5 für das Heilig-Geist-Spital in Nürnberg), ist im Skriptorium Dekoration gemacht worden, jedoch nur noch in der Tintenfarbe. Herausragend – und deshalb für den Florator Namen gebend – ist die Urkunde 1361 Jänner 25 für St. Stephan in Wien.

Charakteristisch für diesen Florator, der wohl auch stets die erste Zeile in Auszeichnungsschrift gestaltete, sind feine kreuzschraffierte Flächen, mit denen er – je nach Aufwand der Dekoration – Schäfte und Flächen gestaltete, aus denen unterschiedliche Blattmotive und -ranken ausgespart sind; hinzu kommen in der höchsten Dekorstufe auch zoomorphe Motive. Die einfachen U-Initialen kommen mit ausgesparten Ranken aus lappigen Blättern im linken und einem Flechtband vor Kreuzschraffen im rechten Schaft aus, dabei dann von Perlen als Besatz aussen begleitet.

alternativText

Wie schon bei den historisierten Avignoner Bischofsammelablässen kann man eine – sicher sich auch im Preis niederschlagende – Abstufung beim Dekor beobachten: Von der „vollständigen“ Dekoration, die auch das Binnenfeld der U-Initiale einschliesst (1361 Jänner 25 für St. Stephan in Wien), ohne Fleuronnée im Binnenfeld (1360 Dezember 23 für die Karmeliter in Wien oder 1361 April 4 für Ganterschwil), mit ausgesparter lappiger Blattranke und Flechtband (z. B. 1359 Oktober 17 für Spachbruchen), der nur in den Konturen gezeichneten U-Initiale, aber mit Fleuronnée bei den vergrösserten Initialen der ersten Zeile (1363 Jänner 10 für St. Stephan in Wien (Fragment) bis hin zur unilluminierten Ausführung (z. B. 1362 Dezember 12 für Galgenen).

Gabriele Bartz

Zurück zur Startseite http://monasterium.net/mom/IlluminierteUrkunden/collection.

Hits1to8of8

page1of1

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1357-06-29
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die St. Nikolaus-Kapelle im Spital des Klosters Maria Laach: Die Bischöfe Garsias von Cuenca (Conchensis), Raimundus von Aleria (Aleriensis), Johannes von Ca...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1359-10-17 (in Monasterium irrig September 15)
Bischofsammelindulgenz (24 Aussteller) für Pfarrkirche des heiligen Laurenz, der heiligen Maria und der heiligen Drei Könige in Spachbruchen: Die Bischöfe Bertrandus von Ampurias (Ampuriensis), Richar...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1360-12-23
Bischofssammelindulgenz (24 Aussteller) für die Karmeliter am Hof...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1361-01-25
Bischofsammelindulgenz (25 Aussteller) für die Pfarrkirche St. Stephan in Wien: Die Bischöfe Richardus von Athyra (Naturensis), Raphael von Arkadi (Archadiensis), Albertus Surmanensis [nicht identifiz...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1361-04-04
Bischofsammelindulgenz (18 Aussteller) für Ganterschwil bei Wil: Die Bischöfe Richardus von Athyra (Naturensis), Augustinus von Siliwri (Salubriensis), Johannes Armibotensis [nicht identifiziert, fehl...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1361-06-10
Bischofsammelindulgenz (28 Aussteller) für die St. Martin-Kirche in Baar....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1362-12-30
Bischofsammelindulgenz für die Jostenkapelle in Galgenen im Kanton Schwyz....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1363-01-10
Bischofsammelindulgenz für St. Stephan in Wien: Patriarch Guillelmus von Konstantinopel (sancte Constantinopolitanis sedis patriarcha), die Erzbischöfe ...

Hits1to8of8

page1of1